Disco & laute MP3s

Jugendliche ruinieren ihr Gehör!

Schon jeder zehnte Oberösterreicher leidet unter Hörschäden. Laute Discomusik und MP3-Player setzen dem Gehör schwer zu, aber auch der Lärm am Arbeitsplatz kann zu Schäden führen. Alarmierend: Immer mehr Jugendliche müssen sich behandeln lassen und über Hörgeräte Gedanken machen. Dabei müsste das nicht sein.

„Nach einem Disco-Abend braucht das Ohr nichts anderes als ein paar Tage Pause. Doch stattdessen wird gleich am nächsten Tag eine andere Disco besucht oder dröhnende Stöpsel des MP3-Players ins Ohr gesteckt. Auf Dauer führt das zu akuten Hörschäden, schon Jugendliche brauchen Hörgeräte“, erklärt Ewald Hofbauer, Leiter der Welser Opticon. Und Primar Ernst Richter von der HNO-Ambulanz im Linzer AKH: „Schon bei der Stellung sieht man, wie viele junge Burschen Hörschäden aufweisen.“

Bis vor wenigen Jahren waren Jugendliche mit Hörproblemen noch eine absolute Minderheit. Heutzutage leiden auch schon Teenies ab 16 Jahren unter Hörverlust. Als Vergleich: An einer stark befahrenen Straße führt eine Dauerbelastung von 80 Dezibel zu Hörschäden - in Diskotheken ist die Belastung mit bis zu 110 Dezibel aber gleich drei Mal höher!

 

 

 

Symbolfoto: Sepp Pail

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol