Neue Ausschreibung

Wettbewerb soll Öffis beflügeln

Heiß diskutiert wird derzeit in Oberösterreich alles rund um den Verkehr: „Wir werden ab nächstem Jahr erstmals Ausschreibungen im öffentlichen Verkehr machen - stärkerer Wettbewerb soll die Attraktivität der Busse heben und mehr Kunden zum Umsteigen auf ,Öffis´ motivieren“, erklärt Landes-Vize Franz Hiesl.

Der Verkehr auf unseren Straßen nimmt rasant zu - ebenso die Stau- und Schadstoffbelastung. Dagegen will Baureferent Franz Hiesl ankämpfen, und er hofft, durch ein neues Projekt den öffentlichen Personenverkehr interessanter zu machen: „Neu ist jetzt, dass wir ab 2008 die Busverkehrsstrecken ausschreiben und nicht wie bisher immer dem gleichen Verkehrsunternehmen geben.“

Das Projekt stärkt den Wettbewerb und bringt dem „Öffi“-Benutzer bessere Leistungen: „Geld einsparen steht nicht im Vordergrund. Ziel ist, sauberere Busse, mehr Komfort und Qualität, sowie freundliches Personal zu bekommen - nur so können auf Dauer die Fahrgäste gehalten werden“, sagt Hiesl. „Vorbild ist Hessen - dort wurden 20 Millionen Euro durch Ausschreibungen eingespart. Oberösterreich könnte die Ausgaben um bis zu fünf Millionen reduzieren.“

Kritisch sieht SP-Verkehrsreferent Erich Haider das Vorhaben: „Oberösterreich hat 46 Unternehmen in dieser Branche  drei öffentliche, 43 private - da brauchen wir keine europaweiten Ausschreibungen.“

 

 

 

Foto: Chris Koller

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol