13.04.2007 17:18 |

Wahnsinnstat

Tochter in Kühlschrank gesperrt

Weil er seine vier Jahre alte Tochter im Kühlschrank eingesperrt haben soll, bis das Mädchen bewusstlos wurde, wird einem Schweden jetzt der Prozess gemacht. Das Mädchen Anfang Juni vergangenen Jahres mit einer lebensbedrohlichen Unterkühlung in das Krankenhaus der Stadt Sundsvall gebracht worden. Die Körpertemperatur des Kindes war bereits bis auf 28 Grad gesunken. Dem Vater wird schwere Misshandlung vorgeworfen.

Der wegen Gewalt gegen seine Ex-Frau vorbestrafte Mann habe im Krankenhaus angegeben, seine Tochter leide an einer „mysteriösen Krankheit“. Als Polizisten die Wohnung des Vaters durchsuchten, haben sie jedoch DNA-Spuren des Mädchens in dem Kühlschrank gefunden. Laut Staatsanwaltschaft hat der Mann die Vierjährige erst freigelassen, als sie bereits bewusstlos war.

Die Ärzte fanden im Krankenhaus auch Brandblasen in der Form eines Bügeleisens auf dem Rücken des Mädchens. Das Kind hat heute keinen Kontakt mehr zu dem von der Mutter geschiedenen Vater. Es soll vor Gericht von einem Anwalt als Nebenklägerin vertreten werden.