07.04.2007 17:47 |

Scheidungskrieg

Richter lässt Mauer quer durch Haus bauen

Zwischen Simon und Chana Taub herrscht Krieg. Beide Ex-Eheleute weigern sich standhaft, ihr gemeinsames Zuhause zu verlassen. Sehen wollen sie einander auch nicht. Jetzt fand der Richter eine Lösung: Er ließ eine Mauer durchs Haus bauen.

Seit zwei Jahren wütet der New Yorker Rosenkrieg schon. Chana beschuldigte ihren Ex-Mann (im Bild zu sehen in dem Haus, bevor die Mauer hochgezogen wurde), sie "wie eine Sklavin" gehalten zu haben. Simon stellt die Mutter seiner vier Kinder als "Goldgräberin" hin. Als Chana 2005 die Scheidung einreichte, pochte sie darauf, dass Simon auszieht. Der weigerte sich und beide zogen vor Gericht.

Jetzt fällte der Oberste Gerichtshof von Brooklyn eine einmaliges Urteil: Chana bekam einen Teil des Hauses, Simon den anderen - dazwischen wurde eine Mauer im Haus errichtet.