06.04.2007 14:02 |

"Ruhe in Frieden"

US-Unternehmen bietet Sarg für Eheringe an

Geht es nach einer amerikanischen Unternehmerin, dann sollen Partner nach einer gescheiterten Ehe zunächst einmal den Ehering beisetzen. „Gewähren Sie der gescheiterten Ehe eine würdige Bleibe“, wirbt die Firma "Wedding Ring Coffin" auf ihrer Website (siehe Linkbox) und bietet dafür gleich die entsprechende "Bleibe" an: Einen 15 Zentimeter langen und fünf Zentimeter breiten Holzsarg (Bild), der mit schwarzem Samt ausgeschlagen und einen Ringhalter ausgestattet ist.

Dazu gibt es noch eine Auswahl von Messing-Täfelchen, die Aufschriften wie "Ruhe in Frieden", "Weg und vergessen" oder etwa "Sechs Fuß sind nicht tief genug" tragen. Der Sarg für Ringe – zu haben ab 30 US-Dollar (rund 20 Euro) - sei gut für die Psycho-Hygiene, denn damit könne „ein Kapitel des Lebens physisch und symbolisch abgeschlossen werden“, erläuterte die Erfinderin, Jill Testa, der Zeitung "New York Post".

Auf die Idee kam die findige Unternehmerin übrigens, nachdem ihre eigene Ehe nach 20 Jahren scheiterte. Zum Angebot ihres Unternehmens zählen auch Einladungskarten zu Scheidungspartys.

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol