05.04.2007 14:23 |

Weich gelandet

Kothaufen rettet Menschenleben

Millionen von Menschen haben sich geärgert, weil sie in einen Kothaufen getreten sind – eine chinesische Frau hat sich hingegen sehr gefreut, in einen Kothaufen gefallen zu sein. Die Riesenpfütze aus Exkrementen rettete ihr Leben.

Die Frau aus Nanjing, der Hauptstadt der Provinz Jiangsu, lehnte sich beim Putzen zu weit über das Balkongeländer, und schon war es passiert: Sie fiel aus dem sechsten Stock Richtung Boden – eine Höhe, aus der Stürze oft tödlich enden.

Ihr Glück war, dass Arbeiter zur selben Zeit den Jauchetank des Gebäudes leerten. Dabei hatte sich ein umfangreicher, etwa 20 Zentimeter hoher Haufen aus Exkrementen unter dem Balkon gebildet. Die Frau fiel mitten in ihn hinein – und hätte nicht weicher landen können. Sie überstand den lebensgefährlichen Sturz mit leichten Blessuren.

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol