Mo, 23. Juli 2018

Süßes unter der Lupe

03.01.2018 06:00

Gesundheitsbewusster Krapfengenuss

Nicht nur im Fasching, auch beim Après Ski, zum Punsch und Kaffee beliebt: Krapfen sind bereits seit Herbst in aller Munde. Kann man dabei aber wirklich Kalorien sparen? Die Ernährungswissenschafterinnen Sabine Bisovsky und Eva Unterberger haben den Test gemacht.

Backrohr oder Fettbad? Krapfenteig lässt sich auf verschiedene Art und Weise zubereiten - herauskommen sollte in jedem Fall ein flaumiges Germteigbällchen. Das sich auch schnell auf die Hüften schlägt, wenn man nicht aufpasst. Kein Grund, ganz darauf zu verzichten, wie die beiden Foodbloggerinnen meinen.

Tipps für gesundheitsbewussten Genuss:

  1. Am besten nehmen Sie Ihren Lieblingskrapfen einmal unter die Nährstofflupe und weichen gegebenenfalls beim nächsten Mal auf ein schlankeres Exemplar aus.
  2. Wenn Sie Krapfen für die ganze Familie (inkl. Kindern) kaufen, wählen Sie solche ohne Alkohol-Zutat.
  3. Genießen Sie 1 (!) Krapfen nach einer winterlichen Suppe statt Hauptspeise/Dessert. Oder Sie verspeisen ihn zum Nachmittagskaffee und bleiben beim Mittagessen dafür eher beim großen Salatteller.
  4. Grundsätzlich ist ein Krapfen zwar kein optimales Frühstück. Wenn Sie aber doch seit dem 11.11. bis zum Faschingsdienstag frühmorgens dem verführerischen Duft nicht widerstehen können: Ein Marmelade-Krapfen belastet Ihr Kalorienkonto weniger als ein Schokocroissant.
  5. Auch, wenn es noch so hochwertig klingt - die Verwendung von Dinkelmehl macht aus dem Krapfen trotzdem keine gesündere Mehlspeise ...

Karin Podolak, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.