Di, 14. August 2018

Zoochefin weiß:

24.11.2017 15:22

Wilde Wölfe auf Freiersfüßen bei Tiergärten

"Ich wurde gleich von der BH angerufen, ob meine Wölfe noch alle da sind" Nachdem in Bad Kreuzen, wie berichtet, ein Wolf einen Hahn gerissen hatte und fotografiert worden war, läutete auch das Handy von Barbara Laher permanent. Sie hält im Tierpark Altenfelden drei "Isegrims", aus gutem Grund nur Männchen.

"Krone": Neben dem Tierpark Grünau leben in Oberösterreich nur in Altenfelden Wölfe in Gefangenschaft. Da verfolgen Sie die Sichtung in freier Wildbahn sicher genau.
Barbara Laher: Du stehst ja gleich unter Verdacht, dass einer deiner Wölfe ausgekommen ist, wenn wo einer gesehen wird. Aber unsere drei Männchen sind alle noch da.

"Krone": Warum haben Sie eigentlich nur männliche Tiere?
Laher: Wir hatten früher auch Weibchen, aber in der Ranzzeit standen dann immer die frei herumlaufenden Männchen aus dem Bayrischen Wald und dem Böhmerwald bei uns, wollten ins Gehege.

"Krone": Was aber nicht gelang.
Laher: Das nicht, aber die frei lebenden Wölfe haben dann andere Tiere von uns gerissen und Schaden verursacht.

"Krone": Kommen noch wilde Wölfe vorbei, seit keine "Frauen" mehr locken?
Laher: Es sind regelmäßig welche da, auch Luchse. Ein Wolf hat ein Mini-Pony-Fohlen gerissen, ein Luchs Axis-Hirsche. Die Tiere sind da, das lässt sich nicht leugnen. Und für Wölfe aus dem Böhmerwald sind wir gerade einmal ums Eck, diese Tiere wandern 200 Kilometer.

"Krone": Was sagen Sie zur aktuellen Sichtung in Bad Zell?
Laher: Dieser Wolf ist viel zu gut genährt für einen frei lebenden - und offenbar an Menschen gewöhnt. Normal würde ein Wolf nie am Tag zu einem Bauernhof schleichen und sich ungeniert ein Hendl holen.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.