Do, 13. Dezember 2018

VdB-Protokoll

23.11.2017 08:03

All-Felix: "Verrat am österreichischen Volk"

Erneute Provokation des umstrittenen Extremsportlers Felix Baumgartner! Auslöser ist diesmal der Wirbel um das vertrauliche Gespräch von Alexander Van der Bellen mit 27 europäischen Botschaftern, in dem sich der Bundespräsident - die "Krone" berichtete - ziemlich abfällig über ÖVP und FPÖ geäußert haben soll. "Sollten die Vorwürfe stimmen, wäre das Verrat am österreichischen Volk, denn 57,5 Prozent der Österreicher haben Schwarz-Blau gewählt", kritisiert Baumgartner.

"Nach VDB's peinlichem Kopftuch-Sager nun also der nächste Eklat. Spätestens jetzt dürfte jedem klar sein, dass der falsche Mann in der Hofburg sitzt", ätzt Baumgartner.

Wie berichtet, soll das Staatsoberhaupt mit (teilweise in Abrede gestellten) ungewöhnlichen Äußerungen über ÖVP-Chef Sebastian Kurz, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und eine mögliche türkis-blaue Regierung für Irritationen gesorgt haben. FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl sieht hinter der ganzen Aktion ein "Störmanöver gegen eine ÖVP-FPÖ-Regierung".

Baumgartner: "Dieser möglichen Regierung eine ehrliche Chance geben"
Baumgartner schlägt nun auf Facebook in dieselbe Kerbe: "Van der Bellen wäre gut beraten, dieser möglichen Regierung eine ehrliche Chance zu geben." Der Extremsportler fordert in dieser Causa volle Aufklärung. "Das Volk hat ein Recht auf die ganze Wahrheit! Negative Stimmungsmache bei 27 EU-Botschaftern ist dabei ebenso wenig hilfreich wie Textschwärzungen von Journalisten-Gesetz hin oder her." Zum Beweis solle das Staatsoberhaupt laut Baumgartner diverse EU-Botschafter als Zeugen aufrufen.

Baumgartners Mittelfinger für die "grüne Sigi"
Es ist nicht das erste Mal, dass Baumgartner mit provokanten Worten gegenüber Politikern auffällt. Einen Abschiedsgruß der besonderen Art hatte er unlängst für die ehemalige grüne Nationalratsangeordnete Sigi Maurer parat: einen mit einem grünen Stern versehenen Mittelfinger. Es war eine Reaktion auf das von Maurer gepostete Bild, auf dem sie in der einen Hand ein Glas Sekt hält und mit der anderen den Stinkefinger zeigt.

Franz Hollauf
Franz Hollauf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aber Kovac lobt
Bayerns Sportboss poltert trotz Tor-Spektakels
Fußball International
Wirbel an Sonderschule
Mädchen (10) von Mitschülerin sexuell belästigt?
Niederösterreich
Party mit Beyoncé
Milliardärstochter feiert 100-Mio.-$-Protzhochzeit
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.