Sa, 18. August 2018

Auf frischer Tat

21.11.2017 14:41

Elfjähriger Einbrecher am Westbahnhof gefasst

Auf frischer Tat ertappt worden ist ein elfjähriger Einbrecher in der Nacht auf Montag in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus. Der Bursche hatte gemeinsam mit einem 15-jährigen Komplizen den Kühlschrank eines Zugs am Westbahnhof geplündert. Die beiden gestanden insgesamt sechs Einbrüche.

Ein Westbahn-Mitarbeiter hatte die Polizei alarmiert. Die zwei Burschen hatten Alkohol, Snacks und Softdrinks aus einem Kühlschrank der Westbahngarnitur gestohlen. Der Mann verfolgte die beiden, bekam den Elfjährigen zu fassen und übergab ihn der Polizei. Sein 15-jähriger Komplize wurde wenig später von Beamten angehalten.

Weitere Delikte gestanden
Beide Burschen waren geständig. Sie gaben zu, auch in Züge bzw. Gebäude an den Bahnhöfen Brigittenau und Floridsdorf sowie in einen Zug der U6 am Neubaugürtel und in Verkaufsstände in der Lugner City eingebrochen zu haben. Sie hatten es hauptsächlich auf Süßigkeiten und Getränke abgesehen. Der 15-jährige Österreicher wurde angezeigt. Der staatenlose Elfjährige lebt in einer betreuten Einrichtung, das Jugendamt wurde verständigt.

Autos demoliert: "Stress mit Freundin"
Kurz zuvor hatte eine Frau gegen 2.30 Uhr zwei Burschen beobachtete, die südlich des Bahnhofs Autos demolierten. Bei 15 Fahrzeugen im Bereich der Robert-Hamerling-Gasse, Turnergasse, Dingelstedtgasse, Fünfhausgasse und der Friesgasse wurden die Außenspiegel abgerissen, eine Fensterscheibe wurde eingeschlagen. Als die beiden Burschen die Polizisten entdeckten, liefen sie davon, wurden jedoch nach wenigen Metern gefasst. Der 16-jährige Bulgare gestand die Sachbeschädigungen. Ein Alkomattest ergab 1,2 Promille. Als Motiv für seine Taten nannte der Bursche "Stress mit seiner Freundin".

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.