29.12.2006 14:23 |

Feige Fahrerflucht

Steirischer Bub von zwei Fahrzeugen angefahren

Gleich zwei Mal binnen weniger Minuten ist am Donnerstagnachmittag ein steirischer Schüler in Voitsberg von Fahrzeugen angefahren worden. Beim ersten Crash wurde der 12-Jährige auf seinem Fahrrad gestreift, wenig später kollidierte ein Mofafahrer mit ihm. Der Bub wurde mit schweren Verletzungen in das LKH Voitsberg gebracht.

Der Bub wurde gegen 16.45 Uhr auf der Bahnhofsstraße in Voitsberg von einem Auto angefahren. Da er keine Schmerzen verspürte und auch an seinem Fahrrad keine Schäden erkennbar waren, setzte der Lenker des Pkw seine Fahrt guten Gewissens fort.

Doch kaum war das Auto verschwunden, begann das Knie des Unfallopfers zu schmerzen. Der Schüler schob seinen Drahtesel noch bis zu einer Trafik, vor der er per Handy seine Mutter anrufen wollte. Noch während des Gespräches kam ein Mofafahrer ohne Licht daher und krachte in den Kleinen, der sich dabei schwere Verletzungen zugezogen hat.

Der Unglückslenker kam ebenfalls zu Sturz, raste unmittelbar danach jedoch mit seinem Beifahrer auf dem beschädigten Fahrzeug davon. Angaben der Polizei zufolge dürfte es sich um die beiden um jüngere Personen handeln, wahrscheinlich männlich, einer mit blonden, einer mit dunklen Haaren.

Symbolbild (c) Andi Schiel

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol