Sa, 23. Juni 2018

Crowdfunding

25.09.2017 16:32

Drei Männer für Mode

"Oberösterreichische Kleidung mit gutem Gewissen", steht auf der easygoinc.-Broschüre. Ein Trio, das bislang Longboards baute, will nun mit nachhaltiger, regionaler Mode Kunden erobern. Eine Crowdfunding-Kampagne läuft am Sonntag an.

Einer ehemaligen Tischlerei in Gunskirchen hauchten Ali Deliri (28), Martin Erbler (28) und David Lugmayr (26) wieder Leben ein. Seit fünf Jahren produziert das easygoinc.-Trio Longboards aus Holz. "Daneben hatten wir schon immer T-Shirts im Angebot", erzählt David Lugmayr.

40 Tage Zeit
Nun will Easygoinc. mit der Mode aus österreichischen Fasern auch bei einem größeren Kreis punkten. "Wir wollen den Weg in den Einzelhandel schaffen", sagt Lugmayr. Damit das Ziel auch Realität wird, haben die Oberösterreicher eine Crowdfunding-Kampagne initiierte. Am Sonntag läuft diese auf der Plattform wemakeit.com an. Das Ziel liegt bei 5000 Euro, die innerhalb von 40 Tagen gesammelt werden sollen.


Zusammenarbeit mit Salzburgern
"Wir wollen mit dem Geld Musterstücke finanzieren", sagt Lugmayr. Die Kleidungslinie besteht aus T-Shirts, Hemden, Sweater und Polo-Shirts, die aus Buchenfaser, Bambusfaser und Bio-Baumwolle hergestellt wurden. Die Stücke werden bedruckt und bestickt und erhalten so den easygoinc.-Look. Eng arbeiten Deliri, Erbler und Lugmayr mit einer geschützten Werkstätte in Salzburg zusammen. "Menschen mit Beeinträchtigung werden dort unterstützt", sagen die drei.


Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.