Mi, 19. September 2018

Nach Unfall:

24.09.2017 18:32

Betrunkener an der Grenze gestoppt

Auf dem Wurzenpass war Endstation: Ein Italiener war am Samstag mit seinem Wagen in Arnoldstein in das Auto einer Villacherin (47) gekracht.

Im Gespräch mit dem 56-Jährigen bemerkte die Frau, dass der Italiener einen Schluck zu viel getrunken haben dürfte, und verständigte die Polizei. "Daraufhin klemmte sich der Mann hinter das Steuer seines schwer beschädigten Fahrzeugs und flüchtete in Richtung Slowenien", erzählt ein Polizist. Dort warteten allerdings schon Polizisten aus Thörl-Maglern. Sie sperrten den Grenzübergang ab und stoppten das Auto des Alkoholisierten. Die Villacherin und ihre Beifahrerin (49) wurden bei der Kollision leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.