So, 24. Juni 2018

Funktionsstörung

21.09.2017 08:42

Apple räumt Problem mit LTE-Funktion in Watch ein

Apple hat kurz vor der Markteinführung seiner Apple Watch mit integriertem LTE Probleme bei der Mobilfunkanbindung eingeräumt. Die Funktionsstörung könne in einigen Fällen auftreten, wenn sich die Smartwatch unaufgefordert mit WLAN-Netzen ohne Internetzugang dahinter verbinde, erklärte Apple am Mittwoch. Es werde nach einer Lösung für ein Software-Update gesucht.

Zuvor waren Journalisten des "Wall Street Journal" und des Technologieblogs "The Verge" bei Tests Verbindungsprobleme im LTE-Betrieb aufgefallen. Vor der breiten Auslieferung der Geräte am Freitag bleibt unklar, wie weit verbreitet die Schwierigkeiten sind. Ebenso unbekannt ist bisher, ob auch die in Europa und China verkauften Versionen der LTE-Smartwatch betroffen sind. Diesmal gibt es wegen der unterschiedlichen LTE-Bänder drei verschiedene Modelle der Watch für die einzelnen Weltregionen.

Die LTE-Verbindung soll die Uhr unabhängiger vom iPhone machen und zum Beispiel beim Training oder Ausflügen zum Einsatz kommen. In Österreich wird die Apple Watch Series 3 bis auf weiteres allerdings nur in der WLAN-Version - also ohne LTE - erhältlich sein.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.