Sa, 23. Juni 2018

Besuch in Passau

20.09.2017 19:05

Arnie spielt auf der größten Domorgel der Welt

Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger hat sich am Mittwoch im Passauer Stephansdom einen Kindheitstraum erfüllt: Überraschend tauchte der "Terminator" zum Orgelkonzert in dem bayrischen Gotteshaus auf, wie die Diözese Passau mitteilte. "Seit 70 Jahren, seit meiner Geburt, will ich die Passauer Orgel erleben", sagte Schwarzenegger demnach.

Der aus der Steiermark stammende Schauspieler und frühere Gouverneur Kaliforniens sei vor dem Konzert "ohne Allüren, nur mit einer kleinen Gruppe Freunde und einem Bodyguard", in die Sakristei gekommen. Dort habe ihn Dompropst Michael Bär begrüßt und ihm für seinen Einsatz für den Umweltschutz gedankt.

Schwarzenegger ließ sich dann auch die mit 17.974 Pfeifen und 233 Registern größte Domorgel der Welt zeigen und spielte das Instrument sogar rund eine Minute lang selbst - der bayrischen Diözese zufolge "gar nicht mal so unharmonisch". Anschließend befand Arnie: "Fantastisch, diese Akustik."

"Natürlich ist mir der Glaube wichtig. Ohne Gott wären wir alle nicht hier", sagte Schwarzenegger, der zuvor in Österreich unterwegs gewesen war.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.