09.12.2006 12:52 |

Steuerhinterziehung

Wesley Snipes stellt sich Polizei

Action-Star Wesley Snipes ist nach seiner Anklage wegen Steuerbetrugs gegen eine Million Dollar Kaution auf freien Fuß gesetzt worden. Zuvor hatte der 44-Jährige vor einem Gericht in Ocala im US-Bundesstaat Florida seine Unschuld beteuert. Der „Blade“-Star war im Oktober wegen millionenschweren Steuerbetrugs angeklagt und zunächst per Haftbefehl gesucht worden.

Am Freitag erschien er von Dreharbeiten in Namibia kommend vor Gericht. Er freue sich darauf, seine Unschuld zu beweisen und die Angelegenheit schnellstens aus der Welt zu schaffen, sagte er.

Snipes soll von 1999 bis 2004 eine viel zu niedrige Einkommenssteuer gezahlt haben. Zudem soll er sich 1996 und 1997 durch falsche Angaben fast zwölf Millionen Dollar an Rückzahlungen erschlichen haben. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu 16 Jahre Haft.

Nach Hinterlegung der Kaution kann der Schauspiel-Star nach Namibia zurückkehren, um seine Dreharbeiten dort abzuschließen. Am 10. Jänner muss er wieder in Kalifornien sein und seinen Pass abgeben. Snipes wurde in den 90er Jahren in Hollywood als Action-Darsteller bekannt.

Er war in Kassenschlagern wie „Demolition Man“ und in „Blade“ als Vampirjäger zu sehen. Für Spike Lee trat er in „Jungle Fever“ vor die Kamera. Neben Woody Harrelson spielte er in „Weiße Jungs bringen's nicht“ einen Basketballspieler.

 

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol