24.08.2017 08:44 |

"Reputation"

Superstar Taylor Swift kündigt neues Album an

Als der US-Pop-Superstar Taylor Swift unlängst alle Inhalte auf ihren Social-Media-Kanälen löschte, sorgte sie für große Verwirrung. Anstatt Einblicke in ihr Leben gab es nur drei Kurzvideos von einer zuckenden Schlange. Was Insider aber vermuteten, wurde nun bestätigt - Swift kündigte gestern Abend ihr Studioalbum "Reputation" an - das erste nach dem Erfolgswerk "1989" aus dem Jahr 2014.

Erst unlängst hat die 27-Jährige in Denver ein Zivilverfahren gegen einen Radio-DJ gewonnen, der sie bei einem Fototermin im Juni mit einem Griff unter den Rock sexuell belästigt hatte. Als Entschädigung verlangte die Sängerin ein symbolisches Schmerzensgeld in Höhe von einem Dollar - nach dem Urteil spendete sie Geld für Opfer sexueller Gewalt und zog sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück.

Das kommende Studioalbum wird am 10. November erscheinen und soll Swift nach einigen Monaten der Ruhe wieder im positiven Sinn ins Rampenlicht zurückkatapultieren. Die erste Single wird sie bereits heute, Donnerstag, auf ihren Social-Media-Plattformen veröffentlichen. Die Schlangenvideos von Swift sollten wohl darauf aufmerksam machen, dass sie nach ihrer Trennung von DJ Calvin Harris 2016 noch von vielen Gegnern als "falsche Schlange" bezeichnet wurde. Jedenfalls scheint Swift nach vielen internen Fehden im Musikbusiness wieder in die Spur zurückzufinden.

Robert Fröwein
Robert Fröwein
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen