10.08.2017 13:10 |

In Seattle

Chris Cornell soll eigenes Denkmal bekommen

Die Familie des kürzlich verstorbenen US-Sängers will in seiner Heimatstadt Seattle eine Statue errichten lassen. Es sei bereits ein Bildhauer beauftragt worden, der das Denkmal innerhalb der nächsten sieben Monate anfertigen könne.

Cornells Witwe Vicky sagte der Tageszeitung "The Seattle Times", dass bereits ein Entwurf ausgearbeitet wurde, der ihr und den Kindern sehr gefalle. Sie wünsche sich außerdem, dass die Fans einen Ort für die Statue aussuchen. "Er ist ein Sohn Seattles, wir bringen ihn nach Hause und ehren ihn - wie ich hoffe, gemeinsam mit euch, eurer Liebe und eurer Unterstützung", sagte sie.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol