Mo, 17. Dezember 2018

Familie unverletzt:

10.07.2017 16:37

Blitzschlag riss Loch in Dach

Schock für eine fünfköpfige Familie in Sierning: Beim Gewitter am Sonntagabend schlug ein Blitz in das Wohnhaus ein, riss ein Loch ins Dach! Im Kinderzimmer stürzten Deckenstücke und der Ventilator zu Boden - der Nachwuchs war zum Glück gerade bei Oma und Opa. Auch Steckdosen wurden aus der Wand gerissen und elektrische Geräte beschädigt. Es entstand hoher Sachschaden.

"Die Familie hatte wirklich einen braven Schutzengel", ist auch der Vize-Kommandant der Feuerwehr Sierning, Matthias Schmidinger, froh, dass nicht mehr passiert ist. Als am Sonntagabend ein Gewitter über Oberösterreich zog, waren die Eltern gerade mit ihrem Jüngsten, einem zweijährigen Buben, im Erdgeschoß, als es krachte. Der Blitz hatte eingeschlagen! Und zwar mit solcher Wucht, dass mehrere Quadratmeter Ziegel vom Dach regelrecht "weggesprengt" wurden und im Garten landeten. Auf der Innenseite über dem Kinderzimmer löste sich der Verputz samt Ventilator, stürzte zu Boden - die beiden größeren Mädchen (8 und 9) waren über Nacht bei Oma und Opa, hätten sonst leicht verletzt werden können.
Der Blitz suchte sich den Weg durchs ganze Haus, riss Steckdosen aus der Wand, beschädigte den Elektroverteiler im Keller. Das ganze Haus war nach dem Schlag verraucht, es entstand jedoch kein Brand: "Wir haben das kontrolliert und dann das Loch im Dach mit einer Plane provisorisch abgedichtet", so Schmidinger.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sprit als Preistreiber
Teuerung im November weiter bei 2,2 Prozent
Wirtschaft
Europa League
LIVE ab 13 Uhr: Lostag für Rapid und Salzburg
Fußball International
Nur noch 50 Kilo
Mager-Drama um Julia Roberts
Adabei
Festnahme in NÖ
Asylwerber sitzt wegen Terrorverdachts in U-Haft
Niederösterreich
Star dementiert
Jennifer Lawrence: „Hatte nicht Sex mit Weinstein“
Video Stars & Society
„Pfoten helfen Pfoten“
Hündin „Lucy“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendliche das Leben
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.