Mo, 15. Oktober 2018

Bis zu 34 Grad

19.06.2017 08:03

Ganze Woche Traumwetter, aber teilweise gewittrig

Österreich stehen heiße, aber auch teilweise gewittrige Tage bevor. In den kommenden Tagen erwarten die Wetterexperten Temperaturspitzen von bis zu 34 Grad. Vor allem am Mittwoch ist zudem mit Gewittern zu rechnen.

Die Details: Am Montag scheint unter Hochdruckeinfluss die Sonne den ganzen Tag über von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Selbst über dem Bergland machen sich höchstens vereinzelt ein paar kleine Haufenwolken bemerkbar. Außerdem weht nur schwacher Wind, meist aus Nordwest bis Nordost. Die Frühtemperaturen umspannen acht bis 18 Grad. Mit 25 bis 31 Grad sind die Tagesmaxima erreicht.

Am Dienstag ist nach wie vor hoher Luftdruck und damit im ganzen Land überwiegend sonniges und trockenes Wetter vorherrschend. Allerdings bilden sich über dem westlichen und südwestlichen Bergland zunehmend Quellwolken. Vor allem in Tirol, Vorarlberg, Osttirol und in Teilen Salzburgs können dann bis zum Abend ein paar lokale Wärmegewitter nicht mehr völlig ausgeschlossen werden. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis West. Elf bis 18 Grad zeigt das Thermometer während der Morgenstunden. Bis zum Nachmittag steigen die Temperaturen auf sommerliche 27 bis 34 Grad.

Unbeständig wird es am Mittwoch. Auf einen oft noch sonnigen Start folgen bald mächtige Quellwolken sowie Regenschauer und Gewitter. Der Schwerpunkt der Gewittertätigkeit liegt im Bergland, aber auch auf das Flachland können einzelne Gewitterzellen übergreifen. Am geringsten ist die Gewitterneigung im Norden und Nordosten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nord. Von 14 bis 22 Grad in der Früh steigen die Temperaturen auf 23 bis 31 Grad.

Am Donnerstag überwiegt insgesamt mit schwachem Hochdruckeinfluss der Sonnenschein und es zeigen sich meist nur hohe Schleierwolken am Himmel. Lediglich im Bergland können die Quellwolken noch etwas mächtiger werden und vor allem am Alpenhauptkamm und südlich davon steigt die Gewitterneigung am Nachmittag etwas an. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen bei 13 bis 18 Grad, die Tageshöchsttemperaturen bei 27 bis 31 Grad.

Am Freitag bringt schwacher Hochdruckeinfluss viel Sonnenschein. Allerdings entstehen tagsüber wieder verbreitet Quellwolken und in der schwülwarmen Luft steigt vor allem im Bergland am Nachmittag die Gewitterneigung wieder deutlich an. Der Westwind frischt auf. Die Frühtemperaturen betragen 15 bis 21 Grad, tagsüber hat es 28 bis 33 Grad.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Haft- und Geldstrafen
GAK- und Sturm-Fans nach Randalen verurteilt!
Fußball National
„Haben starke Spieler“
Dänemark-Teamchef zeigt Respekt vor ÖFB-Team
Fußball International
Deutsche Fußball-Krise
Rücktritt? Joachim Löw spricht jetzt Klartext!
Fußball International
ManCity-Star freut‘s
Kompany-Papa - vom Flüchtling zum Bürgermeister!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.