Fr, 19. Oktober 2018

Heftige Sturmböen

12.06.2017 22:44

Unwetterfront hinterließ eine Spur der Verwüstung

Kurz, aber heftig: Am Montagabend fegte ein Wärmegewitter mit Windspitzen von bis zu 100 km/h über Teile Mittelkärntens. Gepaart mit sintflutartigen Regenfällen, Blitz und Donner, richtete das Unwetter in nicht einmal 30 Minuten erhebliche Schäden an

Am schlimmsten getroffen hat es den Raum Klagenfurt. Allein dort mussten alle Stadtfeuerwehren zu 100 Einsätzen ausrücken, da Bäume auf Autos, Häuser und Straßen gestürzt waren.

Am Neuen Platz lösten sich Dachziegel und knallten auf die Straße. In Köttmannsdorf und Waltendorf stürzte ein Baum auf eine 25-kV-Leitung und verursachte einen Stromausfall.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.