Mi, 17. Oktober 2018

Um Leben gekämpft

11.05.2017 07:15

Zwei Motorradfahrer bei Kollision schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag ist es in Niederösterreich zu einem folgenschweren Unfall gekommen, bei dem zwei Motorräder kollidierten. Ein 47-Jähriger aus Baden und ein 56-Jähriger aus Tulln wurden dabei sehr schwer verletzt. Sie wurden jeweils mit einem Notarzthubschrauber in die Krankenhäuser Wien und Krems gebracht.

Zu dem fatalen Zusammenstoß kam es in einer langgezogenen Kurve, kurz vor der Einmündung in die L120 auf der Straße von Langenlebarn nach Königstetten. Ein Großeinsatz an Rettungskräften sowie zwei Rettungswägen und zwei Notarzthubschrauber - C2 aus Krems und C9 aus Wien - war die Folge.

Drei Notärzte und mehrere Sanitäter kämpften um das Leben der beiden Biker. Sie wurden schließlich mit schwersten Verletzungen in das Krankenhaus nach Wien und Krems geflogen.

Treibstoff fing Feuer
Eine der Maschinen fing durch den auslaufenden Treibstoff nach der Kollision Feuer. Ein zu Hilfe kommender Passant konnte den Brand eindämmen, bis die Feuerwehr Königsstetten, die mit drei Einsatzfahrzeugen vor Ort war, das Feuer löschte.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die Motorräder und die Wrackteile, die auf einer Länge von 70 Meter verstreut waren, von der Feuerwehr geborgen. Die Landesstraße war zwei Stunden gesperrt, eine lokale Umleitung wurde eingerichtet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.