27.04.2017 08:26 |

Erster Trailer

"Call of Duty: WWII" kehrt zu den Anfängen zurück

Früher war alles besser - das gilt zumindest für Activisions "Call of Duty". Nachdem der letzte Teil der Ego-Shooter-Reihe im Weltraum bei Gamern auf vergleichsweise wenig Gegenliebe stieß, kehrt der Publisher mit "Call of Duty: WWII" nun wieder zu den Anfängen der Erfolgsserie zurück: dem Zweiten Weltkrieg.

"Die dramatische Rückkehr zum größten militärischen Konflikt der Geschichte", wie es in einer Mitteilung von Activison heißt, beginnt am 3. November auf PC, PlayStation und Xbox und nimmt Gamer auf "eine unvergessliche Reise im Kreise einer eingeschworenen Bruderschaft quer durch Europa", die "entscheidend für den Erfolg der alliierten Streitkräfte" ist.

Versprochen werden "finstere Authentizität und filmreife Intensität epischen Ausmaßes". Erzählt aus der Perspektive der legendären 1. US-Infanteriedivision und mit einem Ensemble aus vielseitigen Charakteren aus aller Welt, sollen Spieler demnach die Strände der Normandie am D-Day stürmen, durch Frankreich marschieren, um Paris zu befreien, und letztendlich in Deutschland "in einer der monumentalsten Schlachten aller Zeiten eindringen" können.

Bodenständige, schnelle Action mit einem Arsenal authentischer Waffen und Ausrüstung verspricht dagegen derMultiplayer. Die Maps sind laut Activision einigen der legendärsten Kriegsschauplätze des Zweiten Weltkriegs in Europa nachempfunden. Obendrein bietee der Multiplayer einen neuen Ansatz, was den Charakter- und Klasseneditor betrifft, mit "Krieg" einen neuen Story-basierten Multiplayer-Modus sowie mit "Hauptquartier" ein neues Community-Feature, bei dem die Spieler mit ihren Freunden interagieren und Kontakte knüpfen können. Abermals mit von der Partie: der beliebte Zombie-Koop-Modus.

Weitere Informationen rund um den Multiplayer sollen im Rahmen der E3 Anfang Juni in Los Angeles präsentiert werden, Neuigkeiten rund um den neuen Koop-Modus folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International

Newsletter