04.04.2017 16:50 |

Zwist geht weiter

"Abrüsten der Worte": Regierung spielt Harmonie

Im Hintergrund sticheln die Minister und Klubchefs mit diebischer Freude, vorne stehen Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) und spielen Harmonie - so das seltsame Bild beim Ministerrat am Dienstag. Offiziell jedenfalls geben SPÖ und ÖVP wieder einmal vor, tatsächlich arbeiten zu wollen.

Doch hinter den Kulissen geht der Streit weiter, die gegenseitige Ablehnung ist kaum noch zu überbieten. Das entlädt sich dann zuweilen in eigenartigem Unernst. So sagte etwa SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder auf die Frage, wo es sich spieße: "Ich sehe eigentlich überhaupt nix Spießiges." Angriffe auf den Koalitionspartner konnte er sich dennoch nicht verkneifen, ebenso wie Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP).

Mitterlehner wollte nicht darüber diskutieren, wer den Streit angefangen habe: "Ein Euro scheppert nicht allein." Jetzt brauche man ein Abrüsten der Wörter und ein anderes Auftreten, so der Vizekanzler.

Kein ÖVP-Alleingang bei Familienbeihilfe
Bei der geplanten Kürzung der Familienbeihilfe, die ins Ausland fließt, will die ÖVP nun doch keinen Alleingang wagen. Bei solch großen Themen sei es üblich, die Abstimmung mit der EU-Kommission zu suchen, sagte Mitterlehner. Diese hat jedoch bereits abgewinkt.

Doris Vettermann, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter