Di, 21. August 2018

Hilfe für Tiere:

09.03.2017 09:52

Stadtgärtner raubten „Batman“ den Schlaf

Der Schreck wird wohl auf beiden Seiten groß gewesen sein: Bei Baumschneidearbeiten weckten Stadtgärtner in Schwechat eine Schar Fledermäuse, die in einem hohlen Stamm Kräfte für nächtliche Ausflüge sammelten. Die sogenannten Abendsegler wurden behutsam ins Tierschutzhaus gebracht, wo sie ausschlafen durften.

"Dass ,Batman‘ bei uns Station macht, kommt auch nicht alle Tage vor", die Helfer im Tierschutzhaus in Vösendorf konnten sich ein Schmunzeln nicht verbeißen. Denn tatsächlich: Fledermäuse zählen wohl eher selten zu deren Pfleglingen.

In diesem Fall wurden 15 Abendsegler in Schwechat beim Zurechtstutzen von Bäumen durch die Motorsäge aus dem Schlaf gerissen. Doch die tierliebenden Mitarbeiter der Stadtgärtnerei ließen die verschreckten Fledermäuse nicht im Stich. Sie quartierten die Flattermänner behutsam in einen Karton und übergaben sie in die Obhut der Fachleute im Tierasyl. Dort konnten die Abendsegler nach der Aufregung in Ruhe Kräfte sammeln, ehe sie abends in die Freiheit entlassen wurden.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.