Mi, 19. September 2018

Mehr Lehrlinge

10.01.2017 17:51

Berufsname soll sexy und modern sein

Mit 6861 Jugendlichen starteten in Oberösterreich im Vorjahr um 153 mehr als 2015 eine Lehre. "Kunststoffformgebung" und "Mechatronik" entpuppen sich als die Gewinner. "Je moderner der Beruf klingt, umso mehr zieht er", sagt Fritz Dallamaßl, Bildungsexperte der Wirtschaftskammer Oberösterreich.

Herr Dallamaßl, rund jeder zweite Jugendliche in Oberösterreich entscheidet sich für eine Lehre. Sie können zufrieden sein, oder?
Auf jeden Fall. Es wird auch ständig daran gearbeitet, attraktiv zu bleiben. Jahr für Jahr werden zehn bis fünfzehn Lehr-Ausbildungen modernisiert.

Dabei sollte der Name ja auch sexy klingen
Stimmt.  Der Name spielt eine große Rolle bei der Berufswahl. Je moderner der Beruf klingt, umso mehr zieht er - das konnten wir etwa beim  Lagerlogistiker feststellen. Seitdem dieser auf Betriebslogistikkaufmann umbenannt wurde, ist der Zulauf deutlich höher.

Hat deshalb auch der Beruf des Metalltechnikers in Oberösterreich zu kämpfen?
Da spielen zwei Dinge zusammen: Zum einen ist die Nachfrage nach Metalltechnikern in unserem Bundesland extrem hoch - auf der anderen Seite entscheiden sich viele für die Mechatronik-Ausbildung, weil es ein moderner Begriff ist.

In der Hitliste der Lehrberufe hat sich bei den Mädchen und Burschen wenig verändert - oder täuschen die Zahlen?
Auf den ersten Blick gibt es ganz vorne keine Veränderungen, doch wir stellen fest, dass etwa Friseurbetriebe viele offene Lehrstellen haben. Die Situation war vor ein paar Jahren anders. Hier wirken sich auch Technik-Initiativen aus.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.