So, 22. Juli 2018

Vergewaltigung

09.10.2006 18:44

Fünf Burschen überfielen 17-Jährige

Sie waren wie Tiere: Fünf Burschen überfielen beim „Fuzo-Fest“ in Frankenburg eine 17-Jährige, zerrten die Schülerin auf den Parkplatz und missbrauchten sie gemeinsam. Zwei Jugendliche hielten das Opfer fest, während sich ein Dritter an ihm verging. Das Mädchen konnte flüchten und irrte eine Stunde verstört durch die Nacht.

Die 17-Jährige hatte beim Festzelt auf ihren Freund gewartet, als sie am Sonntag um 0.10 Uhr von fünf Burschen zuerst bedrängt, dann gepackt, bedroht und an den Armen aus dem Scheinwerferlicht 25 Meter weit auf den Parkplatz geschleift wurde. Die fünf Jugendlichen bedrohten ihr Opfer sofort: „Wennst´ schreist, schlagen wir dich ins Gesicht.“

Dann hielten zwei der Verbrecher das Mädchen an den Armen fest, drückten es an ein Auto, während sich ein Dritter an ihm verging. Zwei weitere Burschen schauten zu. Als sich die Sex-Täter abwechseln wollten, konnte sich die Schülerin losreißen.

Sie flüchtete in die Dunkelheit, irrte eine Stunde lang schwer geschockt umher, bis Freunde sie fanden. Das Mädchen wurde im Spital ambulant behandelt.

Die beiden Burschen, die nicht direkt beteiligt waren, können sich vertraulich beim Sachbearbeiter unter der Telefonnummer 0 664/81 081 56 melden. Hinweise an die PI Frankenburg – Tel: 0 59 133/41 64.

 

 

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.