Sa, 17. November 2018

GLS-Pleite

10.11.2016 16:31

"Geld noch vor Weihnachten"

Die Stimmung ist gedrückt, immer wieder fließen Tränen, die Masseverwalter Peter Shamiyeh und René Lindner sind im Dauerstress. Unter Hochdruck wird daran gearbeitet, die in die Pleite gerutschte GLS aus Perg als "Schrumpf-Variante" weiterzuführen. Keine Hoffnung gibt es für Tochterfirma RW.

Bei der GLS-Tochterfirma RW Montage steigt heute die Betriebsversammlung, in der die zuletzt 64 Beschäftigten über das Aus informiert werden. Harald Dietinger, Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Bau-Holz, will so bald als möglich die Anträge beim Insolvenzentgeltfonds einreichen. "Ich will dafür sorgen, dass noch vor Weihnachten Geld fließt", betont Dietinger, der wie das AMS von der Pleite überrascht wurde. Die Löhne der Arbeiter, die Mitte November ausbezahlt worden wären, bleiben ja vorerst offen - obendrein noch das Weihnachtsgeld für die 285 Mitarbeiter, die die GLS und RW zusammen zählen.

"Masseverwalter sind auf einem sehr guten Weg"
Ungewiss ist das Schicksal der GLS. Die Baufirma, die beim Einreichen des Sanierungsantrags 221 Mitarbeiter hatte, soll auf die Hälfte geschrumpft werden. Gerade im Winter werden ohnehin weniger Bauarbeiter als sonst benötigt. Allerdings dürfte auch in der Verwaltung radikal gespart werden müssen "Die Masseverwalter sind auf einem sehr guten Weg", sagt Schuldnervertreter Martin Stossier. Auch von den Banken wurde erstes Geld  freigegeben, um den Betrieb fortzuführen. Stossier: "Es gibt einige Termin-Baustellen."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Weltmeister besiegt
Wahnsinn! Holland macht Deutsche zum Absteiger
Fußball International
Testspiel in London
Neymar schießt Brasilien zum Sieg gegen Uruguay
Fußball International
Geheime Investoren
22-Milliarden-Deal! Verkauft die FIFA den Fußball?
Fußball International
Auftakt in Polen
Huber bester Österreicher in Wisla-Quali
Wintersport
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.