Mo, 25. Juni 2018

Baubeginn 2018

03.11.2016 16:03

Siegerprojekt für den MCI-Neubau steht fest

88 Architekturbüros haben Entwürfe für den Neubau der Fachhochschule MCI am Fennerareal in Innsbruck eingereicht. Jetzt stehen die Sieger fest. Das Wiener Büro "Loudon, Habeler & Partner" wird das 100-Millionen-Euro-Projekt umsetzen. Der Sportplatz bleibt, für die Touristen-Busse kommt eine Tiefgarage.

Das Management Center Innsbruck (MCI) platzt aus allen Nähten. Die Fachhochschule ist mittlerweile auf fünf Standorte verteilt. 2021 soll es damit vorbei sein. Dann soll der MCI-Neubau für 3000 Studierende am Fennerareal fertig sein. Die zuständige LR Patrizia Zoller-Frischauf rechnet mit einem Baustart 2018. "80 Millionen Euro stellt das Land für die seit Jahrzehnten größte Investition in den Bildungsstandort Tirol bereit", betont Zoller-Frischauf die Bedeutung des Baus. Die Stadt ist mit rund 25 Millionen € beim Projekt dabei. 129 Architektur-Büros haben sich für die Ausschreibung interessiert, 88 aus acht Ländern eingereicht. Die Fachjury hat sich in einem zweistufigen Verfahren einstimmig für den Entwurf von "Loudon, Habeler & Partner" entschieden. Die Eckdaten:

Ein fünfteiliger verschachtelter Baukörper nördlich der Sowi bildet den Kern. Bis zu 40 Meter hoch sind die Türme, die sich markant aus der Umgebung abheben. "Die Komplexität des Entwurfs hat uns beeindruckt", sagt Jury-Vorsitzender Dietmar Feichtinger.

Der Sportplatz bleibt versetzt erhalten. "Er stand auf der Kippe, war uns aber wichtig, um Vereinen und Schulen eine zentrale Fläche zu erhalten", erklärt BM Christine Oppitz-Plörer.

Die Busse verschwinden in einer Garage (40 Bus-, 200 Pkw-Stellplätze).

"Der Hochschulcampus wird den Stadtteil verändern", ist MCI-Rektor Andreas Altmann überzeugt. Zeitgleich soll gegenüber das Sicherheitszentrum entstehen. Dass der geplante Baustart 2018 hält, das bezweifelt die Landesrätin.

Bis 16. November sind die MCI-Entwürfe im Landhaus 2 (Heiliggeiststraße) ausgestellt (Mo bis Fr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.