Do, 13. Dezember 2018

Snapchat im Auto:

28.10.2016 10:42

Studentin knipst Oben-ohne-Selfies, kracht in Cops

Jeder verantwortungsvolle Mensch weiß: Wer ein Auto lenkt, sollte am Steuer keine Selfies knipsen. Eine Studentin aus Texas hat das allerdings nicht davon abgehalten, beim Fahren Oben-ohne-Selfies von sich zu machen, um sie via Snapchat an ihren Freund zu senden. Das böse Erwachen folgte sofort: Die junge Frau krachte in ein Polizeiauto.

An diesen Fall werden sich die Cops in Bryan, einer Stadt nördlich der texanischen Metropole Houston, wohl noch lang erinnern: Wie das IT-Portal "Digital Trends" meldet, krachte die 19-jährige Miranda R. völlig unverhofft in ein geparktes Polizeiauto.

Als die Cops ausstiegen, um sie zur Rede zu stellen, fanden sie die Studentin entblößt am Fahrersitz vor - mit einem "geöffneten BH" und beim Versuch, ihre Bluse wieder zu schließen, wie es im Polizeibericht heißt.

Snapchat-Fotos waren für Freund bestimmt
Die Cops hakten nach. "Ich habe sie gefragt, warum sie nicht angezogen war, als sie gefahren ist. Sie gab an, sie hätte Snapchat-Fotos aufgenommen, um sie an ihren Freund zu schicken, während sie an einer roten Ampel stand", berichtet ein Polizist.

Warum sich ihr Auto bei diesem Akt plötzlich in Bewegung setzte, ist nicht bekannt. Es dürfte aber nicht das erste Mal an diesem Abend gewesen sein: Auch andere Autofahrer sollen beobachtet haben, dass die Studentin beim Versuch, Oben-ohne-Selfies am Steuer zu knipsen, andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben soll.

Schmetterlinge im Bauch, Wein im Auto
Gerätselt wird außerdem, welche Motivation die junge Frau für ihre Tat hatte - das Prickeln, das die Nachrichten an ihren Freund auslösen sollten, oder doch eher den Rausch, den die Flasche Wein am Beifahrersitz ausgelöst haben könnte.

So oder so: Miranda R. wurde wegen der Aktion verhaftet und muss sich nun wegen illegalem Alkoholbesitz - in den USA darf man erst mit 21 trinken - und Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten. Für 2000 US-Dollar Kaution kam sie wieder auf freien Fuß.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Europa League
LIVE: Salzburg drückt auf das Führungstor
Fußball International
Jubel nach Aufstieg
Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“
Fußball International
EL-Erfolgslauf
6. Sieg! Hütter schreibt mit Frankfurt Geschichte
Fußball International
„Gelbwesten“-Streit:
Misstrauensantrag gegen Macron gescheitert
Welt
Rangers bezwungen
Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase
Fußball International
Kuriose Insolvenz
Niederösterreichische Moschee in Konkurs
Österreich
Europa League
Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion
Fußball International
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Omas Schokokipferln
Lieblingsrezept

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.