Sa, 18. August 2018

Snapchat im Auto:

28.10.2016 10:42

Studentin knipst Oben-ohne-Selfies, kracht in Cops

Jeder verantwortungsvolle Mensch weiß: Wer ein Auto lenkt, sollte am Steuer keine Selfies knipsen. Eine Studentin aus Texas hat das allerdings nicht davon abgehalten, beim Fahren Oben-ohne-Selfies von sich zu machen, um sie via Snapchat an ihren Freund zu senden. Das böse Erwachen folgte sofort: Die junge Frau krachte in ein Polizeiauto.

An diesen Fall werden sich die Cops in Bryan, einer Stadt nördlich der texanischen Metropole Houston, wohl noch lang erinnern: Wie das IT-Portal "Digital Trends" meldet, krachte die 19-jährige Miranda R. völlig unverhofft in ein geparktes Polizeiauto.

Als die Cops ausstiegen, um sie zur Rede zu stellen, fanden sie die Studentin entblößt am Fahrersitz vor - mit einem "geöffneten BH" und beim Versuch, ihre Bluse wieder zu schließen, wie es im Polizeibericht heißt.

Snapchat-Fotos waren für Freund bestimmt
Die Cops hakten nach. "Ich habe sie gefragt, warum sie nicht angezogen war, als sie gefahren ist. Sie gab an, sie hätte Snapchat-Fotos aufgenommen, um sie an ihren Freund zu schicken, während sie an einer roten Ampel stand", berichtet ein Polizist.

Warum sich ihr Auto bei diesem Akt plötzlich in Bewegung setzte, ist nicht bekannt. Es dürfte aber nicht das erste Mal an diesem Abend gewesen sein: Auch andere Autofahrer sollen beobachtet haben, dass die Studentin beim Versuch, Oben-ohne-Selfies am Steuer zu knipsen, andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben soll.

Schmetterlinge im Bauch, Wein im Auto
Gerätselt wird außerdem, welche Motivation die junge Frau für ihre Tat hatte - das Prickeln, das die Nachrichten an ihren Freund auslösen sollten, oder doch eher den Rausch, den die Flasche Wein am Beifahrersitz ausgelöst haben könnte.

So oder so: Miranda R. wurde wegen der Aktion verhaftet und muss sich nun wegen illegalem Alkoholbesitz - in den USA darf man erst mit 21 trinken - und Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten. Für 2000 US-Dollar Kaution kam sie wieder auf freien Fuß.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krise bei Sturm Graz
Vogel geknickt: „Schäme mich für diese Leistung“
Fußball International
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Justins vorne
Diese Stars sollen gut bestückt sein
Stars & Society
Nebenhöhlenentzündung
Verstopfte Nase auch im Sommer
Gesund & Fit
Vergessen und teuer
Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih
Österreich
Auch Cobra im Einsatz
Kneissl-Hochzeit: Ausnahmezustand in Weinbergen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.