Mi, 20. Juni 2018

Schluss mit Dunkel

04.10.2016 11:25

Radfahrer werden jetzt nachts endlich gut sichtbar

Das ist eine gute nachricht für Auto- UND Radfahrer: Es gibt ein Fahrradlicht, das ein Übersehen praktisch ausschließt. Die Innovation namens "Vizy Light" kommt vom Klappradspezialisten Tern und legt eine 360-Grad-Lichtscheinschutzzone um das Fahrrad.

Bei der Lampe selbst handelt es sich um einen kleinen, elegant geformten Zylinder, der sich dank einer speziellen Befestigung einfach an der Sattelstange montieren lässt.

Der Clou: Die LED-Leuchte projiziert von dort aus mit einer Leuchtkraft von 60 Lumen einen kreisrunden, roten Lichtschein auf den Boden um das Fahrrad. Andere Verkehrsteilnehmer, etwa Autos, dürfte diese virtuelle Schutzzone dazu animieren, mit größerem Abstand den Radler zu überholen.

Zusätzlich leuchtet das Vizy Light die Silhouette des Radfahrers aus, was eine bessere Sichtbarkeit auch aus größerer Entfernung gewährleistet. Wer will, kann zudem einen Blinkmodus einstellen, von denen das Vizy Light fünf Variationen bietet. Strom für das Rücklicht kommt aus einem integrierten Lithium-Polymer-Akku mit 1.000 mAh, der sich über einen USB-Anschluss wieder aufladen lässt.

Einen offiziellen Vertrieb für das Vizy Light gibt es hierzulande (noch) nicht - aber es ist online erhältlich: unter Premiumbikegear.com für rund 50 Euro inklusive Versandkosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.