Do, 21. Juni 2018

Schöner als Cherokee

27.09.2016 15:20

Jeep Compass findet den Weg in die Kompaktklasse

Bislang fehlt Jeep ein klassisches Kompakt-SUV. Nun schließt die legendäre Allradmarke die Lücke zwischen dem Mini-SUV Renegade und dem Mittelklassemodell Cherokee - mit dem Jeep Compass. Optisch orientiert er sich glücklicherweise nicht am großen, sondern am kleinen Bruder.

Der Jeep Compass wurde gerade anlässlich einer Werkseröffnung in Brasilien vorgestellt, ab 2017 soll er einen Angriff auf den VW Tiguan fahren. Mit den bei uns mäßig erfolgreichen Vorgängern hat das neue Modell nichts mehr zu tun.

Schon optisch grenzt sich der neue Compass von seinen rustikalen Vorgängern ab, orientiert sich eher am SUV-Stil von Renegade und Cherokee (aber nicht an dessen Front!) als an klobigen Geländewagen. Auch im Innenraum herrschen runde, Pkw-hafte Formen vor. Zur Technik will der Hersteller sich erst bei der Messepremiere auf der Los Angeles Auto Show im Detail äußern. Angekündigt sind jedoch bereits 17 unterschiedliche Antriebskombinationen, woraus sich schließen lässt, dass es neben Allradmodellen auch sparsame Varianten mit reinem Frontantrieb geben wird.

Zunächst wird der Compass Anfang 2017 auf dem US-Markt eingeführt, in der zweiten Jahreshälfte folgen Europa, der Nahe Osten und Afrika. Preise nennt der Hersteller noch nicht, die einschlägige Konkurrenz, zu der neben dem Tiguan auch Ford Kuga und Nissan Qashqai zählen, startet im Bereich von rund 22.000 Euro.

Der Compass zählte bei seinem erstmaligen Erscheinen 2007 nicht unbedingt zu den Lieblings-Modellen beinharter Jeep-Fans. Die erste Generation war unter DaimlerChrysler-Regie entstanden, nutzte eine Mitsubishi-Plattform und Motoren von VW und Daimler. Schwache Crashtest-Ergebnisse bei EuroNCAP schlugen sich gleichfalls negativ auf das Image nieder. Seit dem Facelift 2011 verkauft das SUV sich aber zumindest weltweit gesehen mehr als ordentlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.