21.09.2016 13:46 |

Schräge Fan-Trailer

"Battlefield 1": Total absurde Szenen aus der Beta

Am 21. Oktober erscheint EAs neuer Multiplayer-Shooter "Battlefield 1", erste Eindrücke vom Erster-Weltkrieg-Actionspiel konnten Spieler aber schon jetzt im Betatest sammeln. Und der zeigt, dass die Entwickler gut daran getan haben, das Spiel vor der Veröffentlichung von den Fans ausgiebig testen zu lassen. In der Beta war "Battlefield 1" nämlich noch voller Fehler.

Fliegende Panzer, wirr übers Schlachtfeld schlitternde Soldaten, senkrecht vom Himmel fallende Flieger: Die Szenen, die der YouTube-Nutzer CrowbCat in der "Battlefield 1"-Beta gesammelt hat, legen nahe, dass der potenzielle Multiplayer-Kracher noch etwas Feinschliff braucht:

Bugs und Anzeigefehler sind jedoch nicht das Einzige, was die "Battlefield 1"-Beta den Spielern geboten hat. Viele zeigten sich auch begeistert von der Action, die Entwickler DICE hier auf den Bildschirm zaubert. Ein anderer Fan würdigte das Game deshalb nicht mit einem Bug-, sondern mit einem Action-Trailer.

Ob "Battlefield 1" bei Veröffentlichung am 21. Oktober eher dem Bug- oder doch eher dem Action-Trailer der Fans entsprechen wird, muss sich erst zeigen. Allzu viel Zeit, um dem Spiel seine Bugs auszutreiben und ein gut ausbalanciertes und flüssig laufendes Game bereitzustellen, haben die Entwickler allerdings nicht mehr.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.