Fr, 22. Juni 2018

Überraschend Post

20.09.2016 16:10

Wahlbehörde gab Urlaubsadresse an Gericht weiter

Um in seinem Italien-Urlaub keine Fristen bei behördlichen Schriftstücken zu versäumen, machte Norbert K. (63) in seinem Postamt in Telfs eine Ortsabwesenheitsmeldung. Nur die Wahlkarte für die Stichwahl der Hofburgwahl ließ sich der Oberländer zum Hotel schicken. Doch plötzlich erhielt er Post vom Gericht...

Rund zwei Monate lässt Norbert K. aus Telfs derzeit in Cavallino, einem bekannten Urlaubsort zwischen Jesolo und Venedig, die Seele baumeln. Um seine Post kümmert sich die Tochter. "Lediglich für behördliche Schriftstücke habe ich eine Ortsabwesenheitsmeldung gemacht - um ja keine Fristen zu versäumen", erklärt der 63-Jährige der "Krone".

Wahlkarte nach Italien schicken lassen

Mitte August beantragte Herr K. von Italien aus die Wahlkarte für die Stichwahl der Bundespräsidentenwahl. "Tage später lag dann an der Rezeption meines Hotels in Cavallino eine Benachrichtigung der italienischen Post über eine eingeschriebene Sendung für mich auf", erinnert sich der Italien-Urlauber.

"Einspruchsmöglichkeiten sind begrenzt"

Doch er fiel aus allen Wolken, als er nicht seine beantragte Wahlkarte, sondern ein "Urteil im Namen der Republik" in einem Baubewilligungsverfahren des Landesverwaltungsgerichtes Tirol in den Händen hielt. "Kurioserweise steht am Ende des Urteils mein Name und meine Heimatadresse. Meine Urlaubsadresse kennt nur die Wahlbehörde. Eine anderweitige Verwendung gab es nicht", schäumt der 63-Jährige. "Ärgerlich vor allem, da meine Einspruchsmöglichkeiten im Urlaub äußerst begrenzt sind."

Und die Wahlkarte? "Diese habe ich bis heute nicht erhalten", sagt Norbert K.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.