Mo, 18. Juni 2018

Ex-"Top Gear"-Crew

19.09.2016 11:47

Der Starttermin für "The Grand Tour" steht fest

Das Warten hat zwar noch kein Ende, aber immerhin wissen wir jetzt, wie lange es noch dauert: Amazon hat endlich den Starttermin für "The Grand Tour" bekannt gegeben, die neue Show der Ex-"Top Gear"-Crew Jeremy Clarkson, James May und Richard Hammond. Die erste Folge wird am 18. November 2016 gezeigt.

Statt im normalen TV wird "GT" als Video on Demand bei Amazon Prime abrufbar sein.

Der Teaser (oben im Video) lässt vermuten, dass die drei Freaks zum Start die heilige Dreifaltigkeit der Hypercars treten, also Ferrari LaFerrari, McLaren P1 und Porsche 918 Spyder. Und dass sie irgendetwas zeigen, das schiefgegangen ist.

Tränenrührende Video-Hommage an Top Gear:

Zum Team, wenn auch hinter den Kulissen, aber kaum weniger wichtig, gehört Produzent Andy Wilman, der bis zuletzt das Original-Top-Gear produziert hat und gemeinsam mit den drei Protagonisten die BBC verlassen hat, nachdem Clarkson von dem Sender gefeuert worden war. Er ist als der Kopf der Sendung zu betrachten und hat wesentlichen Anteil am erfolgreichen Stil wie auch am Humor der Sendereihe.

Das lässt Großes für "GT" erwarten. An den Möglichkeiten wird es nicht scheitern - die Rede ist von einem Budget von weit über 200 Millionen Euro für drei Staffeln á zwölf Episoden.

Apropos scheitern: Chris Evans, Host des BBC-Nachfolgers mit dem klingenden Namen Top Gear, hat bereits die Segel gestrichen - angesichts miserabler Quoten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.