15.09.2016 13:56 |

In Japan

Apple & Google wieder im Visier der Kartellwächter

Apple und Google wird Behinderung des Wettbewerbs auf dem Markt für Smartphone-Apps in Japan vorgeworfen. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums in Tokio kritisierte unter anderem Einschränkungen bei den Bezahlmethoden für App-Entwickler auf den Online-Vertriebsplattformen der beiden US-Technologieriesen.

Diese Praktiken könnten gegen das japanische Kartellrecht verstoßen, hieß es in dem am Donnerstag veröffentlichten Ministeriumsbericht. Sollten die Wettbewerbsbehörden einen Verstoß feststellen, seien entschiedene Gegenmaßnahmen nötig.

Die beiden Unternehmen waren für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar. Google hat bereits mit den EU-Wettbewerbshütern Ärger, eine Milliardenstrafe droht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter