Do, 21. Juni 2018

Pläne bestätigt

14.09.2016 16:20

Postamt Kundl vor Aus, Gemeinde kämpft

"Das Postamt Kundl sperrt zu" - aus diesen Gerüchten scheint Realität zu werden. Wie die Post gegenüber der "Krone" bestätigte, wurde die Filiale bei der Regulierungsbehörde zur Schließung eingereicht. Drei Monate später - also im November - wird die Entscheidung erwartet. Die Gemeindeführung will aber kämpfen.

Postamt Kundl, Mittwoch Vormittag: Die Kunden geben sich die Klinke in die Hand, die Frequenz ist rege. Die meisten Einheimischen haben nur gerüchteweise von Schließungsplänen der Post gehört. Als sie von der "Krone" erfahren, wie konkret diese bereits sind, herrschen Unverständnis und teils Empörung: "Wir sind mit 4200 Einwohnern doch kein Kuhdorf", schimpft Rentnerin Anneliese stellvertretend für andere.

Bereits zur Schließung eingereicht

Was ist der Stand der Dinge? Post-Sprecher Michael Homola bestätigte gestern, dass das Postamt Kundl am 12. August bei der Rundfunk- und Telekom Regulierungs GmbH (RTR) zur Schließung eingereicht wurde. "Wir dürfen ein Postamt nur bei negativen Zahlen schließen. Und das war in Kundl in den vergangenen drei Jahren der Fall." Nun hat die RTR drei Monate Zeit bis zur Entscheidung.

Postpartner statt einer ersatzlosen Streichung

Die Suche nach einem Post-Partner hat begonnen, drei Betriebe sollen daran interessiert sein. Homola betont aber: "Weil 90 Prozent der Bevölkerung in zehn Kilometer Umkreis ein anderes Postamt zur Verfügung haben, könnten wir jenes in Kundl theoretich sogar ersatzlos streichen." Dies wolle man aber nicht tun.

Bürgermeister: "2010 das Aus abgewendet"

Bürgermeister Anton Hoflacher wurde über die Schließungspläne bereits informiert, vor rund zwei Wochen gab es zudem ein Gespräch mit Post-Vertretern. Der Ortschef erinnert an das Jahr 2010, als das Aus schon einmal im Raum stand. Damals wurde es abgewendet. "Nun argumentiert die Post mit negativen Zahlen der Jahre 2013 bis 2015. Vor allem das Briefgeschäft soll rückläufig sein. Wir haben bei der RTR Einspruch erhoben." Die Information der Bevölkerung soll demnächst im Gemeindeblatt erfolgen.

Gemeinde bietet für drei Jahre Mietreduktion an

Um die Postfiliale zu retten, bot man für die kommenden drei Jahre sogar eine Reduktion der Miete an (die Post ist in einem Gebäude der Gemeinde untergebracht). Ob dies die Post-Manager von den Plänen abbringt, ist aber fraglich.

Schon mehr Postpartner als "echte" Filialen

In Tirol existieren 164 Post-Geschäftsstellen. Die Post-Partner (118) haben gegenüber den Filialen (46) bereits klar die Oberhand. Derzeit, so betont die Post-Pressestelle, sei in Tirol nur Kundl auf der berüchtigten "schwarzen Liste".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.