Do, 19. Juli 2018

Ankerkopf

08.08.2016 17:34

Wandern fürs Gmiat

Robert Graimann ist Bergfex und Diakon und hat soeben die Neuauflage seines Buches "Wandern fürs Gmiat" veröffentlicht.

"In den Bergen suche ich den spirituellen Zugang", sagt der Feldkirchner Robert Graimann beim gemeinsamen Aufstieg zum 1970 Meter hohen Arkerkopf in den Nockbergen, einem neben Rosennock und Predigerstuhl kleineren Nock.

Ein Gebiet, das der 50-jährige Wanderführer und Diakon sehr gut kennt. "Ich habe viele Geschichten aus diesen Bergen zusammengetragen und sie in meinem Wanderlesebuch "Wandern fürs Gmiat" veröffentlicht. Es ist erst kürzlich in einer erweiterten Neuauflage erschienen."

Beim Aufstieg verrät mir der begeisterte Bergfex aber auch, dass er früher in der Mountainbike Nationalmannschaft gefahren sei, sich jedoch beim Krafttraining eine Kopfverletzung zugezogen habe. "Ich war teils gelähmt, aber ich kämpfte mich zurück ", erklärt der Feldkirchner, der neben geführten Wandertouren durch Kärnten seinen Kunden auch mehrwöchigen Bergtouren, etwa auf den Großen Ararat in der Türkei, anbietet oder Reisen auf die griechische Insel Athos sowie ins geheimnisvolle und unabhängige Königreich Mustang im Himalaya organisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.