Mo, 22. Oktober 2018

Flaschen flogen

29.07.2016 14:20

Familienstreit am See endete auf der Anklagebank

Schon seit Jahren sind die Mitglieder einer deutschen Familie verfeindet. Bei einer alkoholträchtigen Feier eskalierte die Situation. Ein Mann soll auf eine junge Frau und deren Vater losgegangen sein. Am Ende des Disputs gab es eine Leichtverletzte und eine zerstörte Digitalkamera. Jetzt wird in Eisenstadt vor Gericht gestritten.

"Wir sind auf der Terrasse unseres Grundstückes beim See gesessen und haben eine kleine Feier abgehalten", erzählt die Deutsche (35), die seit Jahren im Burgenland lebt, vor Richterin Doris Halper-Praunias. Auch einige der Verwandten, mit denen man nicht das beste Einvernehmen pflege, seien dort gewesen. Denn die Sache ist kompliziert: Das Grundstück wurde vererbt und gehört mehreren Eigentümern, die nicht so recht miteinander können.

Plötzlich soll der nun Angeklagte angefangen haben, Flaschen zu werfen. "Mein Vater forderte ihn auf, das zu unterlassen. Da drohte er damit, ihm eine über den Schädel zu ziehen. Als ich einschritt, packte er mich am Arm." Während des Gerangels sei die Digitalkamera der Frau zerstört worden. Der Beschuldigte stritt die Vorwürfe ab. Zeugen sollen nun Licht ins Dunkel bringen - vertagt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.