Sa, 22. September 2018

Schock bei Konzert

17.06.2016 09:59

Video: Meat Loaf bricht auf der Bühne zusammen

Der US-Sänger Meat Loaf (68) ist bei einem Konzert am Donnerstagabend im kanadischen Edmonton auf der Bühne zusammengebrochen. Örtliche Rettungskräfte bestätigten dem Sender CBC, dass ein Patient vom Jubilee Auditorium, wo das Konzert stattfand, ins Krankenhaus gebracht wurde. Wie es dem Sänger jetzt geht, ist bislang nicht bekannt.

Einige Fans dachten dem "Edmonton Journal" zufolge zunächst, die dramatische Szene sei womöglich nur gespielt. Als klar wurde, dass dies nicht der Fall war, wurde das Konzert abgebrochen.

Das Video, in dem der Vorfall zu sehen ist, kursiert unter anderem auf Twitter. Demnach brach der 68-Jährige während seines Hits "I'd Do Anything For Love" plötzlich zusammen. Wenige Sekunden später stoppte die Musik und Helfer kamen auf die Bühne.

Die geschockten Fans stimmten wenig später den Namen des schwergewichtigen Rocksängers an und applaudierten. Meat Loaf (auf deutsch: Fleischklops), der mit bürgerlichem Namen Marvin Lee Aday heißt, hatte vor einigen Tagen bereits ein Konzert in Calgary absagen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.