Fr, 21. September 2018

Heimlicher EM-Star

10.06.2016 21:20

Die "Spinnen-Kamera"

Der heimliche EM-Star kommt aus Kärnten: Die "Spidercam" schwebt über alle zehn Spielfelder und liefert beeindruckende Spielaufnahmen auf die Fernsehschirme in aller Welt.

Hunderte Millionen TV-Zuschauer haben Freitagabend das Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien verfolgt. Mittendrin war die "Spidercam" aus dem Rosental: Sie schwebte auf vier Seilen über dem Spielfeld und nahm die Stars aus nächster Nähe ins Visier.

"Wir sind heuer wieder bei allen EM-Spielen vertreten", freuen sich die Brüder Jan und Georg Peters, die das Unternehmen in Feistritz leiten.

Bereits seit der WM 2006 in Deutschland ist die "fliegende Kamera", die von Papa Jens Peters entwickelt wurde, bei allen Großereignissen dabei.

Und das nicht "nur" im Fußball - auch in der Formel 1, beim Rugby oder bei "Deutschland sucht den Superstar" ist die Spidercam längst Stammgast.Sie ist ein Schmuckstück: Sie kann eine Fläche von 250 mal 250 Meter "befliegen" und erreicht Geschwindigkeiten bis zu neun Metern pro Sekunde.

Bei einem Großereignis, wie der EM, ist freilich besondere Präzision gefragt. Peters: "Während der Ball im Spiel ist, muss die Cam besonders hoch fliegen." In den Spielpausen kann sie aber auch bis auf den Rasen herabsinken und die Spieler begleiten.

Zeit zum Genießen bleibt jedoch kaum. "Die Arbeit steht im Vordergrund, außerdem planen wir schon die nächsten Produktionen", erzählen die Peters-Brüder, die in Kärnten bleiben (müssen). Denn die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro sind schon im Gang. Schließlich soll ja alles weiter wie am Schnürchen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.