Sa, 18. August 2018

Generalvergleich

07.04.2016 11:30

Im Pema-Turm zieht Harmonie ein: Streit beendet

Der Haussegen im Innsbrucker Pema-Turm scheint wieder gerade gebogen zu sein. Nach monatelangen Streitereien aufgrund diverser Unstimmigkeiten zwischen Markus Schafferers Pema-Gruppe als Vermieter und "Adlers"-Chef Harald Ultsch konnte man sich nun etwas überraschend doch außergerichtlich einigen…

Während östlich des Innsbrucker Frachtenbahnhofes die Baugrube für den zweiten Pema-Turm längst ausgehoben wurde, hing im Ende 2012 eröffneten ersten Megakomplex von Investor Schafferer zuletzt der Haussegen mächtig schief.

Baumängel und einbehaltene Mietzahlungen

Zwischen dem Pema-Boss und der Hoteliers-Familie Ultsch, Betreiber des im Pema-Turm beheimateten "Adlers"-Hotels, kam es zu Differenzen, die immer wieder Anwälte beider Seiten und sogar die Gerichte beschäftigten. Während die einen etwa nach einem Wasserschaden Baumängel beanstandeten, klagten die anderen einbehaltene Mietzahlungen ein. Pikantes Detail: Schafferer war von Anfang an mit 20 Prozent Mitgesellschafter im Hotel "Adlers".

Schafferer gibt Anteile ab

Nun ist aber das eingetreten, was kaum einer mehr für möglich hielt. "Alle anhängigen Rechtsstreitigkeiten wurden durch einen Generalvergleich beendet", sprechen beide Seiten von einem "fairen Kompromiss". Mängel wurden saniert und Mietrückstände zu beidseitiger Zufriedenheit ausgeglichen. Ebenfalls wurde im Vergleich vereinbart, dass sich Schafferer als Mitgesellschafter komplett zurückzieht und seine 20 Prozent abgibt. "Auch für allfällige Meinungsverschiedenheiten in der Zukunft wurde bereits jetzt eine klare Regelung mit einem feststehenden Maßnahmenplan getroffen. Somit können künftig auch keine Forderungen mehr entstehen", heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung. "Ich bin überzeugt, dass es künftig ein konstruktives Miteinander geben wird", so Schafferer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.