Di, 17. Juli 2018

Sparks-Schnulze

09.03.2016 15:34

Sternenhimmel, Küchen-Sex und Koma-Drama: "Choice"

Mit Romanen wie "Message in a Bottle", "Wie ein einziger Tag" oder "Das Lächeln der Sterne" erwies sich der US-Autor Nicholas Sparks stets als Großmeister des gediegenen Herzschmerzes. Auch "The Choice" (Kinostart: 11. März), sein elfter Romantik-Erguss, wurde von Hollywood verfilmt.

Da flirtet ein Tierarzt, Travis (Benjamin Walker), bislang extrem bindungsscheu, mit seiner neuen Nachbarin Gabby (Teresa Palmer), bootet deren Standby-Freund aus. Als Amor endlich alle Register zieht, erfährt das junge Glück eine Prüfung auf Leben und Tod.

Sternenhimmel, Sex auf dem Küchentisch, Seelenverwandtschaft - und ein unfallbedingtes Koma-Drama. Sparks' Romanze vom Reißbrett, mit der er sich selbst kopiert, schlingert unaufhaltsam auf die Intensivstation zu, wo leider nicht Dr. House wartet. Taschentücherkino, das an seiner Vorhersehbarkeit leidet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.