Mo, 20. August 2018

In Aquarium

29.01.2016 13:46

Hai verschlingt anderen Hai vor Publikum

Ein großer Hai hat in einem Aquarium in Südkorea einen viel kleineren Artgenossen vor den Augen der Zuschauer verschlungen. Der Vorfall habe sich am Donnerstag im großen Schautank ereignet, sagte ein Mitarbeiter des Coex-Aquariums im Süden der Haupstadt Seoul am Freitag.

Der weibliche Sandtigerhai (auch Grauer Sandhai) war mit einer Länge von rund 2,3 Metern etwa doppelt so groß wie seine Beute, ein Gebändeter Hundshai. Weibliche Sandtigerhaie können mehr als drei Meter lang werden.

Es dauerte mehrere Stunden, bis der Sandtigerhai seine Beute zur Gänze verschlungen hatte. Am Ende war nur noch die Schwanzflosse des kleineren Hais im Maul des Raubfisches zu sehen.

Unter den 40.000 Seelebewesen des ältesten Aquariums des Landes leben nach den Angaben des Betreibers 42 Haie von insgesamt acht Arten. Die Anlage verfügt über 130 Schau- und 90 Bruttanks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.