Di, 21. Mai 2019
09.01.2016 18:37

Flugzeug-Manieren

Die schlimmsten Angewohnheiten der Sitznachbarn

Die Rückenlehne bis zum Anschlag zurückklappen, das Bordpersonal schikanieren und lautstarkes Fluchen sind nur drei der schlimmsten Angewohnheiten von Flugzeugpassagieren. Welche die zehn nervigsten Verhaltensweisen über den Wolken sind, hat nun der London City Airport in einer Umfrage unter seinen Fluggästen erheben lassen.

An der Spitze der Rangliste stehen jene "Delikte", die den Sitznachbarn in seiner Bewegungsfreiheit einschränken und den ohnehin kaum vorhandenen Platz noch enger machen: die Rückenlehne zu weit nach hinten zu schieben und die mittlere Armlehne quasi als Privateigentum zu betrachten.

Auf den beiden hintersten Plätzen des "Worst Ten"-Rankings befinden sich - ebenfalls durchaus nachvollziehbar - lautstarkes Fluchen bzw. die Sicht durch das Seitenfenster zu blockieren.

Die "Worst Ten" auf einen Blick:

  1. Die Rückenlehne bis zum Anschlag zurückklappen.
  2. Die mittlere Armlehne für sich alleine beanspruchen.
  3. Das Bordpersonal schikanieren.
  4. Zu großes Handgepäck.
  5. Gespräche in voller Lautstärke.
  6. Nach der Landung rücksichtslos zum Ausgang drängen.
  7. Ständiges Aufstehen, um Dinge aus dem Gepäckfach zu holen.
  8. Beine durch Spalt zwischen Sitzen der Vorderleute stecken.
  9. Lautstarkes Fluchen.
  10. Das Fenster für sich ganz alleine beanspruchen.

Video aus dem Archiv: Hier legt Boeings "Dreamliner" einen Senkrechtstart hin

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International

Newsletter