So, 24. Juni 2018

Brand in Sauna

26.12.2015 17:04

130 Feuerwehrmänner retteten "Zellerhof"

Brisanter Feuerwehr-Großeinsatz am Christtag in Zell: Im Schulhotel der Zillertaler Tourismusschulen war am Nachmittag ein Feuer ausgebrochen, das sich von der Sauna im vierten Stock rasch ausbreitete. 130 Florianijünger konnten das Gebäude retten, gestern zogen sogar wie geplant 80 Feriengäste im Haus ein.

"Schon auf dem Anfahrtsweg waren dichte Rauchwolken zu sehen, worauf weitere Kräfte nachalarmiert wurden", heißt es vom Bezirksfeuerwehrverband Schwaz. Wie sich später herausstellte, war der Brand durch einen technischen Defekt in der Sauna (obwohl diese außer Betrieb ist) ausgebrochen.

Sohn des Geschäftsführers bemerkte Brand

Bemerkt wurden die Flammen und die Rauchschwaden von der Familie des Geschäftsführers Wolfgang Föttinger, die im Schulhotel "Zellerhof" eine Wohnung hat. "Mein jüngerer Sohn sah den Brand als erster. Er wollte noch mit einem Feuerlöscher löschen, was jedoch vergeblich war. Er erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, ist aber schon wieder zuhause."

Bekämpfung von innen und außen

Feuerwehrmänner drangen dann mit Atemschutz in das Gebäude ein. Zeitgleich wurde schweres Gerät in Stellung gebracht, um die Flammen von außen zu bekämpfen. Aufgrund der guten Zusammenarbeit konnte das Übergreifen auf das ganze Gebäude verhindert werden. "Ja, die Feuerwehr hat hier super reagiert", lobt auch Föttinger.

80 Gäste konnten trotzdem anreisen

Schon gestern reisten 80 Gäste beim "Zellerhof" an (das Schulhotel wird in den Ferien normal vermietet). "Nur der vierte Stock ist derzeit nicht bewohnbar", ergänzt der Geschäftsführer. Im Großeinsatz standen insgesamt 130 Feuerwehrmänner von sieben Feuerwehren mit 16 Fahrzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.