25.06.2006 17:57 |

Sprach-Tool

Talkman

Eine Sprache zu erlernen ist ein mühsamer und langwieriger Prozess. Einfacher verspricht es hingegen mit Sonys PSP zu werden. Mit "Talkman" soll die Völkerverständigung auf Reisen zum Kinderspiel werden. Wir verraten dir, ob du deine Vokabelhefte tatsächlich schon verbrennen kannst.

Die Grundidee von Sony ist eine sehr noble: Zwei Menschen unterschiedlicher Herkunft begegnen sich, können sich allerdings nicht verständigen. Die Sprachsoftware "Talkman", wandelndes Lexikon und Dolmetscher zugleich, vermittelt jedoch gekonnt zwischen Franzosen, Deutschen, Italienern, Japanern, Spaniern und Engländern. Diese Sprachen beherrscht nämlich MAX, ein kleiner blauer Vogel, der uns auf dem beschwerlichen Weg zur Sprachbeherrschung begleitet.

Das Szenario ist nun folgendes: Der Reisende betritt beispielsweise ein Hotel und möchte ein Zimmer buchen. Er nimmt seine PSP, geht in den Sprachmodus, bestimmt Sprache und Geschlecht des Gegenübers und wählt die Kategorie "Hotel". Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder spricht der Unwissende in das der Software beigelegte Mikrofon, welches am USB-Port der PSP befestigt wird, und lässt sich sein Anliegen übersetzen, oder er bekommt per Tastendruck eine Liste von für das Szenario typischen Aussprüchen vorgesetzt.

Wurde der passende Satz gefunden, dann wird dieser dem Muttersprachler vorgespielt. Anschließend wird per Tastendruck die Sprache gewechselt und der Einheimische antwortet in seiner Sprache, was MAX wiederum in die eigene Muttersprache zurückübersetzt. So weit die Theorie, in der Praxis ergeben sich jedoch zwei Probleme: MAX erkennt Sätze immer nur dann, wenn man zuvor auch das richtige Szenario ausgewählt hat. Die Frage nach einem Bett für zwei Nächte hilft uns auf dem Golfplatz also nicht weiter. Das Resultat: Der Spieler muss häufig zwischen den zahlreichen Szenarien (Supermarkt, Hotel, Restaurant, Ski fahren, etc.) hin- und herwechseln. Das Blättern im Wörterbuch kann unter Umständen ebenso rasch zu Ergebnissen führen.

Problem Nummer zwei ist, dass die Spracherkennung über das Mikrofon nicht immer das erwünschte Ergebnis bringt. Das wird dann deutlich, wenn man das "Aussprache-Spiel" spielt. MAX sagt einen Satz vor, der vom Spieler möglichst fehlerfrei nachgesprochen werden muss. Im Test fiel es jedoch leichter komplizierte Sachverhalte auf Japanisch nachzuahmen, anstatt mit dem simplen Satz "Milk, please" eine gute Note zu erringen. Sehr positiv jedoch: MAX' Aussprache und die Möglichkeit, alle Sätze zum besseren Verständnis besonders langsam abspielen zu können.

Neben Sprachmodus und Aussprache-Spiel gibt es auch noch das Zuhör-Spiel: MAX spricht fremdsprachige Sätze vor, welche später Sätzen in der Muttersprache zugeordnet werden müssen. Neben diesen liebevoll gestalteten und durchaus lehrreichen Mini-Spielen hat "Talkman" auch noch weitere praktische Features zu bieten: Zum Beispiel einen Währungs- und Einheitenumrechner, eine Weckfunktion sowie die Möglichkeit, Sprachnotizen aufzuzeichnen.

Fazit: Grundidee, Präsentation und Umfang der verschiedenen Szenarien sind bei "Talkman" mehr als gelungen, nur an der Durchführung hapert es noch ein wenig. Die Anwendung ist in der Praxis schlichtweg zu umständlich. Trotz allem können dank Zuhör- und Aussprache-Spiel zumindest Standard-Sätze unterhaltsam eingetrichtert werden und den spielerischen Umgang mit Sprache fördern.

Plattform: PSP
Publisher: Sony
Krone.at-Wertung: 74%

von Sebastian Räuchle

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol