Mo, 25. Juni 2018

krone.at-Rückblick

18.12.2015 15:30

Unsere ganz persönlichen Spiele-Highlights 2015

Der Spiele-Jahrgang 2015 war vor allem für Rollenspieler ein Fest. Mit Epen vom Schlage eines "The Witcher III" und "Fallout 4" waren Freunde handlungslastiger Abenteuer heuer bestens bedient, aber auch Fans von Shootern und Schleich-Action kamen auf ihre Kosten. Welche Games es der Redaktion in den vergangenen zwölf Monaten besonders angetan haben, erfahren Sie hier.

Rollenspiel-Epos: "The Witcher III: Wild Hunt"
Eigentlich hätte es nach "The Witcher III: Wild Hunt” heuer kein anderes Spiel mehr gebraucht: Die neuen Abenteuer von Geralt von Riva sind derart umfangreich, dass für andere Freizeitbeschäftigungen nur noch wenig Zeit bleibt. Auch deshalb, weil Entwickler CD Projekt Red fleißig immer wieder neue Quests nachschiebt, zuletzt mit der Erweiterung "Hearts of Stone", die für vergleichsweise wenige Euronen über zehn genussvolle Stunden voller spannender Geschichten, Charaktere, Witz und der gewissen Prise Erotik bereithält.

So schön verstrahlt: "Fallout 4"
Geralts Abenteuer fanden allerdings ein - zumindest vorläufiges - Ende, als Publisher Bethesda Anfang November "Fallout 4" auf den Markt brachte. Das Kaiserreich Nilfgaard und die verstrahlten Weiten des Commonwealths einen die Liebe zum Detail, der subtile Humor und die gigantische Spielwelt, die da wie dort über zum Entdecken einlädt und auch nach Wochen noch mit außergewöhnlichen Herausforderungen zu überraschen weiß. Ganz großes Rollenspiel-Kino also, vom dem sich zu trennen wahrlich schwerfällt.

Schön skurril: "Metal Gear Solid V: The Phantom Pain”
Auch, wenn sich Publisher Konami und Star-Designer Hideo Kojima während der Arbeiten an diesem Game zerstritten haben, ist "Metal Gear Solid V: The Phantom Pain" doch eines der besten Open-World-Spiele des Jahres geworden. Die Story mag für Serien-Einsteiger vielleicht etwas wirr sein, aber die spielerische Freiheit und der herrlich skurrile Humor von "The Phantom Pain" haben bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen.

Dickes Shooter-Paket: "Call of Duty: Black Ops 3”
Activision hat mit " Black Ops 3" heuer endlich wieder ein "Call of Duty" veröffentlicht, das mit einer wirklich guten und wendungsreichen Einzelspielerkampagne aufwartet und den Spieler als kybernetisch aufgemotzte Kampfmaschine auf die Schlachtfelder des Jahres 2065 schickt. Sehr erfreulich: Das neueste "Call of Duty" bietet zusätzlich einen cool gemachten Zombie-Modus im Film-Noir-Stil und ist auch tadellos für Multiplayer-Partien geeignet, weshalb wir in ihm eines der dicksten und besten Shooter-Pakete des Jahres sehen.

Jump'n'Run-Baukasten: "Mario Maker”
Nintendo hat 2015 den 30. Geburtstag des wohl beliebtesten Installateurs der Welt gefeiert und mit "Super Mario Maker" ein Game veröffentlicht, das sich Mario-Fans seit Jahrzehnten wünschen. Und es ist richtig gut geworden: Der Level-Baukasten profitiert enorm vom Touchscreen-Gamepad der Wii U, ist gleichermaßen zugänglich und mächtig und sorgt dank Level-Archiv im Internet für unendlichen Nachschub spaßiger Herausforderungen. Aus unserer Sicht pädagogisch wertvoll und eines der Nintendo-Highlights des Jahres.

Fest für Aufbaustrategen: "Anno 2205”
Ubisoft hat mit "Anno 2205" einen recht radikalen Neuanfang für seine beliebte Aufbauspiel-Reihe gewagt - und es hat sich ausgezahlt. Das futuristische Aufbauspiel schafft den Spagat, zugänglicher als vergangene Serienteile zu sein und trotzdem noch genug spielerische Tiefe für Veteranen zu bieten. Die spannenden Produktionskreisläufe, der Handel zwischen Siedlungen in gemäßigten Breiten, der Arktis und sogar am Mond und die damit einhergehenden Herausforderungen fesseln für Dutzende Stunden und machen "Anno 2205" zu einem unserer Strategie-Highlights des Jahres.

Bestes Sportspiel am Markt: "NBA 2K16”
2K Games hat mit der Basketball-Simulation "NBA 2K16” eine Glanzleistung von einem Sportspiel veröffentlicht. Das Game ist dermaßen detailverliebt, bombastisch inszeniert und sogar mit einer schön erzählten Hintergrundgeschichte angereichert, dass es eine Freude ist. Für Einsteiger könnte "NBA 2K16” zwar anfangs etwas unzugänglich sein, Kenner des Basketball-Sports werden aber trotzdem ihre helle Freude damit haben.

"Auto-Porno": "Forza Motorsport 6"
Schön und schnell war "Forza" schon immer, doch für die sechste Auflage der Xbox-One-exklusiven Rennspielsimulation hat Entwickler Turn 10 noch ein paar Superlative draufgepackt: Mehr Fahrzeuge, mehr Strecken und mehr Realismus - nicht zuletzt dank Nacht- und Regenrennen - denn je zuvor bringen das Rennfahrer-Herz zum Rasen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.