Akuter Mangel

Fußball-WM stoppt Blutspender

In Oberösterreich werden dringend Blutspender gesucht! Im Land ob der Enns wird zwar am besten vorgesorgt, so kann auch anderen Bundesländern ausgeholfen werden. Aber jetzt ist der Engpass dramatisch - denn die Fußball-WM hält Männer vor dem TV-Schirm! Und auch das Sommerwetter stoppt Spender.

Die ersten Aufrufe der Linzer Blutzentrale (weitere Informationen und alle Termine in den Gemeinden unter der kostenlosen Hotline (Tel: 0 800/190 190) brachten schon erste Erfolge: Statt wie sonst üblich 10 bis 15 Spender kamen Dienstag Vormittag bereits 70. Aber das reicht noch nicht, um das große Loch zu stopfen. „Wir benötigen in den nächsten zwei bis drei Tagen mindestens 300 Konserven, damit wieder alles normal laufen kann“, ersucht Mag. Werner Watzinger alle gesunden Oberösterreicher von 18 bis 65 Jahren, Blut zu spenden. Denn diesmal sind nicht nur die seltenen Blutgruppen wie beispielsweise AB und der Rhesusfaktor negativ knapp geworden, sondern einfach alles.

Als kleines Dankeschön winken den Spendern nicht nur eine kühle Erfrischung und Schokolade, sondern auch Tore. Zumindest dann, wenn welche geschossen werden. „Wo es möglich ist, stellen wir Fernsehgeräte für die Fußballfans auf“, verspricht Watzinger. Draufgabe: Der persönliche Blutbefund wird zugeschickt. Und jeder kann in die Lage kommen, fremdes Blut zu brauchen…

 

 

 

Foto: Ute Rojsek-Wiedergut

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol