Bäume in Gefahr?

Opern-Neubau facht Angst um Volksgarten an

Die Sorgen wegen Mini-U-Bahn-Einfahrt und Feuerwehrdurchfahrt sind ausgeräumt worden, doch schürt der Bau der neuen „Oper am Park“ in Linz nun auch Ängste um den Volksgarten. Die Linzer Grünen fürchten speziell um den wertvollen alten Baumbestand und wollen diesen per Gemeinderatsbeschluss schützen.

Gerda Lenger von den Linzer Grünen lobt zwar das Siegerprojekt von Terry Pawson, bei dem der Volksgarten zum einladenden Ambiente für das Theater auf der Blumau werde. Im Zuge der Detailplanungen von Verkehrswegen für das Park-Theater könnte es aber zu Gefährdungen des Baumbestandes kommen, zeigt sich die Gemeinderätin jetzt besorgt.

Daher streben die Linzer Grünen nun einen Gemeinderatsbeschluss mit dem Inhalt an, speziell im Zuge des Opern-Baus den Volksgarten mit seinem wertvollen Baumbestand zu erhalten.

Das hat aus Sicht Lengers viele gute Gründe: „Der Linzer Volksgarten wird eine Visitenkarte für das Musiktheater - und ist zugleich als größte innerstädtische Parkanlage schon jetzt ein unverzichtbarer Ort der Erholung und Begegnung sowie ein zentraler Platz zum Spiele.“ Dabei hat der Altbaumbestand eine besondere ökologische Bedeutung, er macht den Park zur städtische Frischluftzelle.

Der Volksgarten ist sensibles Terrain: Bereits 2001 gab es massive Proteste gegen Zerstörungspläne für den Straßenbahn-Tunnel.

 

 

Foto: Chris Koller

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol